Arbeitskreis der kulturellen Vereine in Denzlingen e.V.

Über den AKVD

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Der AKVD (Arbeitskreis der kulturellen Vereine in Denzlingen) besteht seit 1985 (siehe die AKVD-Chronik). Anfangs wurde er durch ein Dreier-Gremium geleitet, das des Öfteren wechselte; 1997 wurde dann Helmut Storz zum Sprecher gewählt, der den AKVD sechs Jahre leitete.

Um für die neuen Aufgaben, die durch die Fertigstellung des "Kultur- und Bürgerhauses" (KuB) auf die kulturellen Vereine zukamen, gerüstet zu sein, konstituierte sich im Juli 2002 ein siebenköpfiger Vorstand des AKVD, dem Maria Himpele als Schriftführerin, Ursula Kürzinger als Kassiererin, Hans Bross, Francesco Giacobone, Werner Kunkler und Norbert Limberger als Beisitzer angehörten. Als Sprecher vertrat seitdem Prof. Dr. Dieter Geuenich den Vorstand nach außen. Dieser neue Vorstand ist auf einer Versammlung der Vorstände aller Vereine, die sich um die Kultur in Denzlingen bemühen, im Juli 2003 gewählt worden.

Im Oktober 2003 wurde erstmals eine "Denzlinger Kulturwoche" mit einem allabendlich attraktiven und abwechslungsreichen Angebot für die kulturinteressierten Bürgerinnen und Bürger aus Denzlingen und der näheren Umgebung durchgeführt. Durch die Verleihung eines Kulturpreises am Ende der einwöchigen Kulturwoche wurde ein Pendant zur alljährlichen Sportlerehrung geschaffen und das Engagement herausragender Persönlichkeiten auf dem kulturellen Sektor gewürdigt.

Nach einer sehr erfolgreichen Kulturwoche 2003 fanden im 2-jährigen Turnus in den Jahren 2005, 2007, 2009, 2011, 2013 und 2015 weitere Kulturwochen statt. Um die finanzielle Abwicklung transparent zu gestalten und Spenden entgegennehmen zu können, wurde der AKVD am 16. Juli 2005 als gemeinnütziger Verein (e.V.) eingetragen. Vorsitzender: Dieter Geuenich (bis 2015); Schriftführer: Maria Himpele (bis 2010), Dieter Ohmberger (bis 2014), Fritz Dorsch; Kassenwart: Ursula Müller (bis 2010), Sieglinde Bock. Seit dem 02.12.2015 leitet Petronella Rußer-Grüning den AKVD e.V. als Vorsitzende.